Rimhorns Weste ist (fast) blütenweiß

Winter-Check: Odenwälder B-Ligist nach 15 Siegen in 16 Spielen klar auf Meisterkurs / Neuzugang soll im Winter kommen
Foto: Ferreira

Im vergangenen Jahr kämpfte der Odenwälder B-Ligist FC Rimhorn noch gegen den Abstieg in die C-Klasse. Nach der Abwehr des “Worst-Case” gelang dem Club aus dem Lützelbacher Ortsteil dann vor der Saison ein dicker Transfercoup. Mit Dane Tarhan, Luca Siebenlist und Rafael Kurek heuerten gleich drei Spieler mit höherklassiger Erfahrung beim FCR an. Erfahrung, die sich auszahlt. Denn im Winter 2017 klopft das Team mit Nachdruck an die Tür zur A-Liga.

 

Wie würdet ihr die Hinrunde eures Teams beschreiben?

16 Spiele, 15 Siege, 76:15 Tore: Der FC Rimhorn zerlegt in der B-Liga in dieser Saison nahezu alles, was ihm vor die Linse kommt. Aus dem einstigen Abstiegskandidaten wurde der Topfavorit auf den Aufstieg, der nach dieser Vorrunde zum Greifen nah ist. “Von der Punkteausbeute hätte die Hinrunde natürlich nicht besser laufen können” sagt der neue Spielertrainer Dane Tarhan, fügt aber auch selbstkritisch an: “Allerdings hatten wir in einigen Spielen das nötige Glück auf unserer Seite.” Die erste Pleite gab es ausgerechnet vor knapp zwei Wochen beim 1:2 gegen Verfolger Sandbach II.

Was lief besonders positiv?

Prominente Verstärkung erhielt der FC Rimhorn vor der Saison vom TSV Seckmauern. Neben Spielertrainer Dane Tarhan (24) wechselten auch Luca Siebenlist (22) und Rafael Kurek (31) vom Gruppenliga-Absteiger nach Lützelbach. Vor allem der routinierte Kurek schlug in der Hinrunde voll ein. 28 Scorerpunkte (19 Tore und neun Vorlagen) in nur zwölf Spielen stehen in der Saisonbilanz des Offensivspielers. “Dazu kommt, dass wir uns taktisch immer weiter entwickelt haben und als Team zusammengewachsen sind”, sagt Tarhan.

Wo gibt es Verbesserungspotenzial?

“Das Umschaltspiel muss besser werden, vor allem nach Ballverlusten. Außerdem müssen wir daran arbeiten, weniger Gegentore zu kassieren und die Spiele souveräner zu kontrollieren”, sieht Rimbachs Spielertrainer trotz der fast makellosen Bilanz noch Verbesserungspotenzial.

Gibt es in der Winterpause personelle Veränderungen?

Mit Tolga Cakmak wird im neuen Jahr ein altbekannter Spieler von der FSV Erbach nach Rimhorn zurückkehren.

Welche Teams haben euch überrascht?

“Der TSV Sensbachtal (41 Punkte) und der SSV Brensbach (36) haben uns mit ihren konstant guten Leistungen überrascht”, lobt Tarhan die Konkurrenz auf den Tabellenplätzen drei und vier.

Welche Teams haben euch enttäuscht?

keine Angabe

Was sind eure sportlichen Ziele für das neue Jahr?

Die Zielsetzung für den FC Rimhorn ist klar: “Wir wollen an die erfolgreiche Hinrunde anknüpfen und die Tabellenführung behaupten”, so Tarhan.

Scroll to Top